WER WIR WAREN

Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten.

Roger Willemsen

Was werden zukünftige Generationen über uns denken, wenn wir bereits Geschichte sind? In WER WIR WAREN blicken wir auf den gegenwärtigen Zustand der Welt und fragen uns im Geiste von Willemsens Vermächtnis, ob sie an uns verzweifeln werden. Sechs Denker*innen und Wissenschaftler*innen reflektieren die Gegenwart und blicken in die Zukunft.

https://www.werwirwaren.de/

Points for bloodletting (“breathing a vein”)

Feldtbůch der Wundartzney / Public domain

Bloodletting (or blood-letting) is the withdrawal of blood from a patient to prevent or cure illness and disease. Bloodletting, whether by a physician or by leeches, was based on an ancient system of medicine in which blood and other bodily fluids were regarded as “humours” that had to remain in proper balance to maintain health. It is claimed to have been the most common medical practice performed by surgeons from antiquity until the late 19th century, a span of over 2,000 years.

https://en.wikipedia.org/wiki/Bloodletting

Paged Out! Magazine

ReFiend / Paged Out! Magazine

Paged Out! is a free experimental (one article == one page) technical magazine about programming (especially programming tricks!), hacking, security hacking, retro computers, modern computers, electronics, demoscene, and other similar topics.

https://pagedout.institute

Senet Magazine – Board games are beautiful

Senet is an all-new independent print magazine about the craft, creativity and community of board gaming. It’s for people who love board games, from those who are new to the hobby and just discovering it via gateway games, to veteran players and board-game designers. The magazine promotes board gaming as an art form. Each issue includes previews of the most exciting and intriguing upcoming games, features which explore the tabletop experience and the creative processes behind it, and reviews of the latest releases from both major and independent publishers.

https://senetmagazine.com

Life in a Day 2020

On July 25th, 2020, people all over the world filmed their lives and shared their stories to be part of a documentary film. When all the submissions were tallied, the filmmakers had received over 300,000 videos from 192 countries.

The result is a stirring film about love, death, heartbreak, and hope that looks beyond geography and circumstance to explore what connects us as humans.

https://lifeinaday.youtube/

Found me

I discovered this wrestling community in my hometown of Quebec City about 2 years ago and was astounded. I couldn’t believe this existed in my town and the energy was so electric. I was totally taken. That was the beginning. Then I’d always known my friend Mitch could be such a good actor, but he’d never done it before. I felt he, in that universe, could be really interesting. A year after that, a year ago, my favorite band Men I Trust released a new album on which I heard the song ‘Found Me.’ I sort of became obsessed with it, and that’s where it all clicked.

Set against the dark, gloomy and frigid winter of Quebec, I wanted to convey every person’s need to realize themselves – to reach their full transcendent self – however big, small, normal, or totally bizarre their desire for self-expression may be.

https://vimeo.com/blog/post/staff-pick-premiere-found-me-by-david-findlay/

https://www.davidwfindlay.com/found-me

This Train I Ride

Ivy, Karen und Christina haben alles aufgegeben, um als moderne Eisenbahntramps durch die USA zu reisen. Ihre Beweggründe? Lebensdrang, spirituelle Suche, ewige Rebellion. Sie springen heimlich auf Güterzüge und lassen sich durch endlose Landschaften treiben. Filmemacher Arno Bitschy hat die jungen Amerikanerinnen bei ihrem abenteuerlichen und beschwerlichen Alltag begleitet.

https://www.arte.tv/de/videos/086154-000-A/this-train-i-ride/

Blaues Licht

Als die Filmemacherin Sophie Sonntag für einen Imagefilm von den Berliner Verkehrsbetrieben BVG engagiert wird, ahnt sich noch nicht, dass alles nur Fake und sie Teil einer großangelegten Kunstinszenierung ist.

Nach dem Dreh sind alle Speicherkarten verschwunden, landen ein paar Tage später aber anonym in ihrem Briefkasten. Sie geht der Sache auf den Grund und beschließt, aus der Geschichte einen Film zu machen. Das Ergebnis: eine 90-minütige Doku-Fiktion, die die Zuschauer im wahrsten Sinne des Wortes mit in den Untergrund nimmt.

Unter dem Vorwand einer offiziellen Presseeinladung der BVG geht es hinab in einen U-Bahntunnel – irgendwo unterhalb Berlins. Während direkt neben dem geladenen Publikum die U-Bahnen vorbeirauschen, beginnt auf einer Bühne ein Theaterstück, das die ahnungslosen Zuschauer bis in das Innerste der Subkultur Graffiti führt – mit all seinen Faszinationen, Abgründen und Emotionen.

https://urbanshit.de/rocco-und-seine-brueder-blaues-licht-film-kostenlos-im-stream/

https://vimeo.com/479852926

Alles ist eins. Außer der 0.

Sie sind Aktivisten, Spione, Genies: Ohne die Hacker schiene uns die schöne bunte, digitale Informationsgesellschaft als bestmögliche aller Welten. Sie sind die Aufklärer, die der blinde Glaube an die mehr oder weniger sozialen Netzwerke nötig hat. Am Anfang der Hacker-Kultur stand Deutschlands erster digitaler Bürgerrechtler: Wau Holland ist der Visionär einer demokratischen digitalen Kultur. 1981 gründete er mit einer Handvoll Mitstreitern den Chaos Computer Club (CCC), der durch spektakuläre Hacks und später durch Verstrickungen mit den Geheimdiensten weltbekannt wurde. Wau Holland und der CCC stehen für eine Praxis des ungehinderten sozialen Austauschs mit den Mitteln der Maschine. Digitalisierung ist für sie nicht nur Heilsbringer, sondern eine Regierungstechnik, von der nichts weniger als der soziale Zusammenhalt der Gesellschaft abhängt. Vom Computer-Nerd zum Datenkünstler, vom Einsiedler zum Medienstar, vom subversiven Hacker zum Verfechter der Demokratie: Der energiegeladene Dokumentarfilm ALLES IST EINS. AUSSER DER 0. zeigt mit cleveren Montagen, wie die großen Fragen unserer Gegenwart das Leben und Wirken Wau Hollands durchzogen. Gerade für die heutige Dynamik des Internets, in der eine Meinung nicht nur freie Äußerung, sondern immer auch eine Waffe ist, wirkt die Hackerethik des CCC wie ein Mahnmal zivilgesellschaftlicher Werte.

https://allesisteins.film